Ausbildung zum Übungsleiter B Innere Medizin und Orthopädie

Das Institut für Sportwissenschaft bietet in Zusammenarbeit mit dem Rehabilitations- und Behindertensportverband Schleswig-Holstein e.V. für Studenten ab dem 3. Mastersemester (Master of Arts) die Ausbildung zum Fachübungsleiter B „Rehabilitationssport“ an. Im Rahmen der Kooperation werden die Fachübungsleiterausbildungen Profil Orthopädie und Innere Medizin ausgebildet. Die Ausbildung zum Fachübungsleiter „Rehabilitationssport“ erfolgt nach den Richtlinien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Deutschen Behinderten-Sportverbandes (DBS). Die Lizenzen sind bundesweit gültig und können bei einer Tätigkeit in einem Mitgliedsverein auf Landesebene umgeschrieben werden. In der Ausbildung Profil Orthopädie werden spezifische Pathologien inklusive der sporttherapeutischen Möglichkeiten, bezogen auf die Zielgruppe wie Amputationen, Gliedmaßenmissbildungen, Gelenkschäden, Gelenkersatz, Morbus Bechterew, Osteoporose, Wirbelsäulenschäden sowie Krebserkrankungen  vermittelt.

Die Ausbildung Profil Innere Medizin umfasst spezifische Pathologien inklusive der sporttherapeutischen Möglichkeiten, bezogen auf die Zielgruppe Asthma/Allergien, Diabetes mellitus, Herz‐/Kreislauferkrankungen sowie periphere arterielle Verschlusskrankheiten.

Weitere Inhalte beider Ausbildungen sind:

  •   Didaktik/Methodik im Rehabilitationssport
  •   Sportpraktische Beispiele für alle Erkrankungsbilder
  •   Trainings- und Bewegungslehre im Rehabilitation
  •   Psychologie und Soziologie
  •   Sportorganisation und –verwaltung
Pressemeldungen der CAU

Aktuelles

Campus