Einführung in die Sportökonomie

Lernziele

Die Studierenden sollen grundlegende Begriffe, Konzepte und Theorien der Ökonomie sowie ihre Anwendung auf den Sport kennenlernen.

Inhalte

Das Seminar vermittelt folgende Inhalte:

  • Grundlegende ökonomische Begriffe, Konzepte und Theorien: homo oeconomicus, formale Entscheidungstheorie, Institutionenökonomik, Markttheorie etc.
  • Arten von Sportgütern: öffentliche, private, Klub- und Allmendegüter
  • Besonderheiten von Sportgütern: assoziative Konkurrenz, Uno-actu-Prinzip etc.
  • Organisationsformen des Sports: Vereine, Verbände, Ligen etc.

Basisliteratur

  • Daumann, F. (2011). Grundlagen der Sportökonomie. Konstanz: UVK.
  • Eisenführ, F. & Theuvsen, L. (2004). Einführung in die Betriebswirtschaftslehre. (4. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Pöschel.
  • Picot, A. et al. (2012). Organisation. Theorie und Praxis aus ökonomischer Sicht (6. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Pöschel.
  • Richter, R. & Furubotn, E. (2010). Neue Institutionenökonomik. Eine Einführung und kritische Würdigung (4. Aufl.). Tübingen: Mohr.
  • Trosien, G. (2011). Sportökonomie. Ein Lehrbuch in 15 Lektionen. Aachen: Meyer & Meyer.
Pressemeldungen der CAU

Aktuelles

Campus