Handlungsorientierung im Sport

Lehrinhalte


Das Modul besteht aus drei Lehrveranstaltungen, die das Praxissemester aus fachwissenschaftlicher Perspektive vor- und nachbereiten, fachwissenschaftliche Inhalte gemäß den KMK-Anforderungen und des Lehrkräftebildungsgesetzes aufgreifen und mit unterschiedlichen Schwerpunkten eine Auseinandersetzung mit schulbezogenen Vermittlungssituationen thematisieren: (1) Die aktiv handelnde Umsetzung im besonderen Anwendungsfeld Wassersport. (2) Die Berücksichtigung von übergreifenden Handlungsfeldern, z.B. Inklusion, Diagnostik und Heterogenität im Sport. (3) Die Transformation fachwissenschaftlichen und pädagogischen Wissens in curriculare Konzeptionen von Bewegungsfeldern. Diese Perspektiven werden theoretisch-reflektierend, praktisch-elaborierend und aktivvermittelnd in den Lehrveranstaltungen erarbeitet. In der Verbindung von Theorie, Praxis und Vermittlung liegt somit der Schwerpunkt in diesem Modul. Für die Gestaltung der und Reflektion in den Lehrveranstaltungen werden handlungs-, themenund problemorientierte Herangehensweisen genutzt. Dabei werden unter anderem auch erlebnispädagogische und integrative Möglichkeiten von Sport thematisiert und unterschiedliche Sinnperspektiven aufgegriffen. Aktuelle sozio-ökonomische und bildungspolitische Rahmenbedingungen (Gesetze, Erlasse, Richtlinien und Handreichungen) zur Gestaltung von Sport an schulischen und außerschulischen Lernorten werden thematisiert.


Lernziele


Die Studierenden: • vertiefen und verbinden fachwissenschaftliche und fachdidaktische Wissensbestände in verschiedenen Anwendungsfeldern, fachwissenschaftliche und pädagogische Wissensbestände fachübergreifend und konzeptionell-fachbezogen. • erarbeiten sich Qualifikationen, Orientierungen und Überzeugungen für die sportbezogene Gestaltung von schulischen und außerschulischen Lernorten über den Sportunterricht hinaus und nutzen pädagogisch Mögliches über einzelne Bewegungsfelder hinaus. • reflektieren die Gestaltung von Vermittlungssituationen in bewegungsfeldbezogenen und übergreifenden Handlungsfeldern des Sports. • entwerfen curriculare Konzeptionen für Bewegungsfelder unter Berücksichtigung der motorischen Entwicklung, der sozialen Entwicklung und der Entwicklung des Selbstverhältnisses in der Sekundarstufe I und II. • erkennen die Wirkung von unterschiedlichen Handlungsoptionen als Lehrkraft auf Lernprozesse von Schülerinnen und Schülern. bringen die Umsetzung von Sportangeboten in Verbindung mit übergreifenden Bildungsperspektiven von Schule: z.B. Gesundheit, Umwelt, Natur, Interkulturalität u.ä.


Prüfungsleistungen


Übergreifende Handlungsfelder: Mündliche Prüfung, Hausarbeit oder Lehrprobe Anwendungsfeld Wassersport: Hausarbeit oder Referat Kämpfen: Fachpraktische Prüfung


Literatur


Die Literaturhinweise sind den konkreten Lehrveranstaltungsankündigungen im UnivIS zu entnehmen.

Pressemeldungen der CAU

Aktuelles

Campus