Prof. Dr. phil. Wolf - D. Miethling

Olshausenstraße 74, R.306
Telefon: +49 431 880-3768
Telefax: +49 431 880-3773
wolfmiethling@email.uni-kiel.de

Informationen über Prof. Dr. phil. Wolf - D. Miethling

Lebenslauf

Jahr
Tätigkeit

1949

geb. in Berlin

1969

Beginn des Studiums von Psychologie, Philosophie, Sport und Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg

1975

Diplom in Psychologie; Tätigkeitsbeginn als frei praktizierender Psychologe und Psychotherapeut

1978

1. Staatsexamen als Sportlehrer

1979-1981

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Sportwissenschaft an der Päd. Hochschule Berlin; später an der Freien Universität Berlin

1981-1985

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Sportwissenschaft der Universität-Gesamthochschule Paderborn; Promotion

1986-1988

Vertretungsprofessor für Sportdidaktik an der Universität Hamburg

1988-1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Sportwissenschaft der Universität-Gesamthochschule Paderborn; Habilitation
1990-1991 Vertretungsprofessor für Sportdidaktik an der Universität Hamburg
1991-2002 Professor für Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Sportpädagogik an der Universität Konstanz
seit 2002 Professor für Sportpädagogik, -didaktik, -geschichte und -philosophie am Institut für Sportwissenschaft der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Forschung & Lehre

Schwerpunkte Lehre

  • Sportpädagogik
  • Sport und Gesellschaft
  • Forschungsmethoden

 

Schwerpunkte Forschung

  • Biografische Entwicklungen von Sportlehrer/-innen
  • Alltagswelt von Schülern/Schülerinnen im Sportunterricht
  • Analyse und Modellbildung von Sportspielen
  • Konzepte des Gesundheitssports
  • Sport in interkulturellen Kontexten

Projekte

  • Biographische Entwicklungen und Alltagsbelastungen von Sportlehrern/innen
  • Analyse der Alltagswelt von Schülern und Schülerinnen im Schulsport
  • SpiKi – Sportspielanalysen Kieler Spielforscher
  • KuKiK – Kooperation und Konflikt im interkulturellen Kontext
  • Sport und Diabetes

Weitere Tätigkeiten

  • Mit-Herausgeber der Zeitschrift 'sportpädagogik' von 1993 - 2005
  • Editor-in-Chief der Zeitschrift 'International Journal of Physical Education' von 2003 - 2008
  • Mit-Begründer und Editor-in-Chief der 'Zeitschrift für Sportpädagogische Forschung' seit 2013
  • Gründungs- und ehemaliges Vorstandsmitglied der Sektion 'Sportinformatik' in der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (DVS)
  • Ehemaliges Vorstandsmitglied der Kommission 'Sportpädagogik' in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
  • Stellvertretender Sprecher der Sektion 'Sportpädagogik' in der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (DVS) von 2004 - 2006; Sprecher der Sektioin Sportpädagogik von 2006 - 2008
  • Sondergutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für den Bereich Sportwissenschaft, Teilgebiet Sportpädagogik, in der Amtsperiode 2006-2009 sowie 2010-2013.
  • Beiratsmitglied des 'Jahrbuch Bewegungs- und Sportpädagogik in Theorie und Praxis' seit 2008
  • Initiator des Ommo-Grupe-Preises (für sportpädagogische Nachwuchswissenschaftler) und Vorsitzender der Jury von 2006-2011

Besondere Aufgaben

  • Mitglied im Konvent der Philosophischen Fakultät
  • Mitglied im Ausschuss für Lehrerbildung der Philosophischen Fakultät
  • Mitglied im Studienausschuss des ISS
  • Mitglied des Beirates des ISS
  • Beauftragter für Erasmus-/Sokrates-Austausch

Publikationen

Verzeichnis der wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Bücher zum Schulsport

  • Miethling, W.-D. (1977). Lehrer- und Schülerverhalten im Sportunterricht. Bad Homburg: Limpert.
  • Brettschneider, W.-D., Bräutigam, M. & Miethling, W.-D. (1984). Alltagsbewußtsein und Handlungsorientierungen von Sportlehrern. Schorndorf: Hofmann.
  • Miethling, W.-D. (1986). Belastungssituationen im Selbstverständins junger Sportlehrer. Schorndorf: Hofmann.
  • Miethling, W.-D. & Müller-Wolf, H.-M. (1986). Das Lehrverhalten von Sportlehrern. Baltmannsweiler: Schneider.
  • Miethling, W.-D. (Hrsg.). (1998). Sportunterricht aus Schülersicht. Ahrensburg b. Hamburg: Czwalina.
  • Miethling, W.-D. & Krieger, C. (2004). Schüler im Sportunterricht. Schorndorf: Hofmann.
  • Miethling, W.-D. & Krieger, C. (Hrsg.) (2006). Zum Umgang mit Vielfalt als sportpädagogische Herausforderung. Ahrensburg b. Hamburg: Czwalina.
  • Miethling, W.-D. & Gieß-Stüber, P. (Hrsg.) (2007). Beruf: Sportlehrer/in. Hohengehren: Schneider.
  • Kröger, C. & Miethling, W.-D. (Hrsg.) (2011). Sporttheorie in der gymnasialen Oberstufe. Schorndorf: Hofmann.
  • Balz, E., Bräutigam, M., Miethling, W.-D. & Wolters, P. (2011/13). Empirie des Schulsports. Aachen: Meyer & Meyer.
  • Ernst, C., Gawrisch, G., Kröger, C., Miethling, W.-D. & Oesterhelt, V. (Hrsg.) (2014). Schul-Sport im Lebenslauf - Konturen und Facetten Sport-Pädagogischer Biographieforschung. Hamburg: Feldhaus, Edition Czwalina.

 

Bücher zum Gesundheitssport

  • Miethling, W.-D. (1989). Sport für Diabetiker - Erfahrungen, Erklärungen, Empfehlungen. Wuppertal: Putty.
  • Brettschneider, W.-D., Grüneklee, D. & Miethling, W.-D. (1988). Sport mit Diabetikern (Band 17 ). Frechen: Verl.-Ges. Ritterbach.

 

Bücher zur Sportspielanalyse und Sportinformatik

  • Miethling, W.-D. & Perl, J. (1981). Computergestützte Sportspielanalyse. Ahrensburg b. Hamburg: Czwalina.
  • Lames, M., Miethling, W.-D. & Perl, J. (Hrsg.). (1997). Informatik im Sport. Schorndorf: Hofmann.

 

Bücher zur Forschungsmethodologie

  • Elflein, P., Gieß-Stüber, P., Laging, R. & Miethling, W.-D. (Hrsg.) (2002). „Qualitative Ansätze und Biographieforschung in der Bewegungs- und Sportpädagogik“. Griedel: Afra.
  • Miethling, W.-D. & Schierz, M. (Hrsg.) (2008). Qualitative Forschungsmethoden in der Sportpädagogik. Schorndorf: Hofmann.

 

Beiträge ab 2000

  • Miethling, W.-D. (2000). Schülerinnen und Schüler im Unterrichtsalltag. Sportpädagogik, 6, 2-7.
  • Miethling, W.-D. (2000). Zwischen Traum und Alptraum - Zur beruflichen Entwicklung von Sportlehrern. Sportpädagogik, 1, 41-47.
  • Miethling, W.-D., Krohne, H.W., Perl, J. & Brand, R. (2000). Taktik- und Strategieentwicklung in Training und Wettkampf der Sportart 'Tennis' - Analyse leistungsrelevanter Merkmale im situativen Kontext und Entwicklung von Ansteuerungsmaßnahmen zur Verbesserung taktisch-strategischen Handelns. Abschlussbericht für das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISP): Köln.
  • Krieger, C. & Miethling, W.-D. (2000). Qualitative Schulsportforschung in Konstanz: Untersuchungen zur Rekonstruktion von Schüler- und Lehrersichtweisen im Sportunterricht. dvs-Informationen, 15, 19-23.
  • Miethling, W.-D. (2001). Lust und Frust von Sportlehrern - Biographische Entwicklungen im Schulalltag. In R. Zimmer (Hrsg.), Erziehen als Aufgabe (S. 159-176). Schorndorf: Hofmann.
  • Miethling, W.-D. (2001). Grounded Theory - Innovatives Paradigma oder doch nur Trojanisches Pferd? In G. Friedrich (Hrsg.), Sportpädagogische Forschung - Konzepte - Ergebnisse - Perspektiven (S. 83-86). Hamburg: Czwalina.
  • Miethling, W.-D. (2001). Psychologische Grundlagen der Sportpädagogik. In H. Haag & A. Hummel (Hrsg.), Handbuch Sportpädagogik (S. 72-81). Schorndorf: Hofmann.
  • Krieger, C. & Miethling, W.-D. (2001). Schüler im Unterrichtsalltag - thematische und methodologische Perspektiven und Entwicklungen. Zur Rekonstruktion von Schülersichtweisen im Sportunterricht. Sportwissenschaft, 2, 126-148.
  • Krieger, C. & Miethling, W.-D. (2001). Auf der Suche nach der Kernkategorie ... im Projekt RETHESIS. Die Rekonstruktion relevanter Themen und Situationen im Sportunterricht aus Schülersicht. In G. Friedrich (Hrsg.), Sportpädagogische Forschung - Konzepte - Ergebnisse - Perspektiven (S. 87-92). Hamburg: Czwalina.
  • Miethling, W.-D. (2002). Gewalt im Sportunterricht. Schulsport zwischen gewaltförmigen und gewaltfreien Aggressionen. Sportpädagogik, 2, 4-10.
  • Miethling, W.-D. (2002). Der lange Arm des Berufs - Zur biographischen Entwicklung von Sportlehrern. In P. Elflein, P. Gieß-Stüber, R. Laging & W.-D. Miethling (Hrsg.), Qualitative Ansätze und Biographieforschung in der Bewegungs- und Sportpädagogik (S. 50-71). Butzbach-Griedel: Afra.
  • Krieger, C. & Miethling, W.-D. (2003). Die Schülersicht erkunden. Sportpädagogik, 5, 31-35.
  • Miethling, W.-D. (2003). Normalisierungen im Schüleralltag. In I. Bach & H. Siekmann (Hrsg.), Bewegung im Dialog. Festschrift für Andreas H. Trebels (S. 105-114). Hamburg: Czwalina.
  • Miethling, W.-D. & Brand, R. (2004). Stressoren im Sportunterricht und psychische Widerstandsressourcen bei Sportlehrerinnen und Sportlehrern in der ersten Berufsphase. Spectrum der Sportwissenschaften, 16(1), 48-67.
  • Friedrich, G. & Miethling, W.-D. (2004). Schulsportforschung. In E. Balz (Hrsg.), Schulsport. Verstehen und Gestalten (S. 103-115). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Buttkus, T. & Miethling, W.-D. (2005). Belastungen und Widerstandsressourcen bei Sportlehrerinnen und Sportlehrern. Betrifft Sport, 27(4), 3-9.
  • Krieger, C. & Miethling, W.-D. (2005). Qualitative Forschungsansätze in der Sportpädagogik. Zeitschrift für qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung, 2, 331-350.
  • Miethling, W.-D. (2006). Belastungs- und Bewältigungspotentiale in der berufsbiografischen Entwicklung von Sportlehrerinnen und Sportlehrern. In M. Kolb (Hrsg.), Empirische Schulsportforschung (Jahrbuch Bewegungs- und Sportpädagogik in Theorie und Forschung, 5) (S. 25-42). Butzbach-Griedel: Afra.
  • Miethling, W.-D. (2006). Zum Umgang mit Vielfalt als sportpädagogische Herausforderung - eine Einleitung. In W.-D. Miethling & C. Krieger (Hrsg.), Zum Umgang mit Vielfalt als sportpädagogische Herausforderung (S. 13-17). Schorndorf: Hofmann.
  • Miethling, W.-D. (2007). Biographical Developments of Physical Education Teachers - Focussing on Stress Situations. International Journal of Physical Education, 1, 12-23.
  • Krieger, C. & Miethling, W.-D. (2007). Produktive Unsicherheit als Motor und Merkmal der Inszenierung von Sportunterricht im Jugendalter. In V. Scheid (Hrsg.), Sport und Bewegung vermitteln (S. 104-106). Schorndorf: Hofmann.
  • Miethling, W.-D. (2007). Leisten, Bewerten, Zensieren. In R. Laging (Hrsg.), Neues Taschenbuch des Sportunterrichts (S. 152-168). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.
  • Miethling, W.-D. (2007). Stress im Sportlehrer-Beruf. In P. Gieß-Stüber & W.-D. Miethling (Hrsg.), Beruf: Sportlehrer/in - Über Persönlichkeit, Kompetenzen und Professionelles Selbst von Sport und Bewegungslehrern. (S. 56-68). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.
  • Miethling, W.-D. & Gieß-Stüber, P. (2007). Persönlichkeit, Kompetenzen und Professionelles Selbst des Sport- und Bewegungslehrers. In W.-D. Miethling & P. Gieß-Stüber (Hrsg.), Beruf: Sportlehrer/in - Über Persönlichkeit, Kompetenzen und Professionelles Selbst von Sport und Bewegungslehrern. (S. 1-25). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.
  • Krieger, C., Miethling, W.-D., Sohnsmeyer, J. & Wehrmann, L. (2007). Zur Bedeutung eines Fußball-Turniers im Rahmen der Sozialarbeit mit Obdachlosen (Homeless-People). In J. Backhaus, F. Borkenhagen & J. Funke-Wieneke (Hrsg.), SportStadtKultur. Abstracts. Hamburg: Czwalina.
  • Krieger, C., Miethling, W.-D. & Sohnsmeyer, J. (2007). Zum sozial-integrativen Potenzial von Sport - eine Explorationsstudie. In S. Schröder & M. Holzweg (Hrsg.), Die Vielfalt der Sportwissenschaft (S. 77-90). Schorndorf: Hofmann.
  • Krieger, C. & Miethling, W.-D. (2008). Persönlichkeit und Kompetenzen des Sport- und Bewegungslehrers aus Schülersicht. In G. Sudeck, A. Conzelmann, K. Lehnert & E. Gerlach (Hrsg.), Differentielle Sportpsychologie - Sportwissenschaftliche Persönlichkeitsforschung. Hamburg: Czwalina.
  • Miethling, W.-D. (2008). Unterrichtsstörungen. In E. Balz & P. Wolters (Hrsg.), Schulsport - Didaktik und Methodik (S. 198-207). Seelze: Friedrich.
  • Miethling, W.-D. (2008). Wie Sportlehrer ihren Unterricht wahrnehmen - breiter Konsens und feine Unterschiede. In H.P. Brandl-Bredenbeck (Hrsg.), Bewegung, Spiel und Sport in Kindheit und Jugend. Eine europäische Perspektive. Aachen: Meyer & Meyer.
  • Miethling, W.-D. (2008). Lust und Frust von Sportlehrern - Biographische Entwicklungen im Schulalltag. In D. Kuhlmann & E. Balz (Hrsg.), Sportpädagogik. Ein Arbeitstextbuch (S. 211-227). Hamburg: Czwalina.
  • Miethling, W.-D. & Schierz, M. (2008). Einführung: Qualitative Forschungsmethoden in der Sportpädagogik. In W.-D. Miethling & M. Schierz (Hrsg.), Qualitative Forschungsmethoden in der Sportpädagogik (S. 7-11). Schorndorf: Hofmann.
  • Miethling, W.-D. (2008). Triangulation - Kompositionsformen von Perspektiven- und Methodenvielfalt. In W.-D. Miethling & M. Schierz (Hrsg.), Qualitative Forschungsmethoden in der Sportpädagogik. Schorndorf: Hofmann.
  • Balz, E., Brodtmann, K., Dietrich, K., Funke-Wieneke, J., Klupsch-Sahlmann, R., Kugelmann, C., et al. (2008). Schulsport - wohin? Sportpädagogische Grundfragen. In E. Balz & P. Wolters (Hrsg.), Schulsport - Didaktik und Methodik (S. 15-28). Seelze: Friedrich.
  • Miethling, W.-D. & Sohnsmeyer, J. (2009). Belastungsmuster im Sportlehrerberuf. Spectrum der Sportwissenschaften, 21(2), 43-62.
  • Balz, E., Doll-Tepper, G., Hanke, U., Miethling, W.-D. & Ungerer-Röhrich, U. (2009). Memorandum zum Schulsport. Frankfurt a. M.: Deutscher Olympischer Sportbund.
  • Lames, M., Miethling, W.-D. & Schröder, H.-J. (2010). Jürgen Perl - Biografisches in Anekdoten. In J. Wiemeyer, A. Baca & M. Lames (Hrsg.), Sportinformatik. gestern, heute, morgen (S. 11-21). Hamburg: Czwalina.
  • Miethling, W.-D. (2010). Informationstechnologie und sportliche Lebenswelt - Notizen zu einem ambivalenten Verhältnis. In J. Wiemeyer, A. Baca & M. Lames (Hrsg.), Sportinformatik. gestern, heute, morgen (S. 37-45). Hamburg: Czwalina.
  • Miethling, W.-D. & Volkamer, M. (2010). Bildungsstandards im Alltagsbewusstsein von Sportlehrern - Eine explorative Interviewstudie. Sportunterricht, 59(5), 136-140.
  • Miethling, W.-D. & Sohnsmeyer, J. (2010). Sportunterrichtliche Belastungen als professionelles Entwicklungsproblem. In Frei, P. & Körner, S. (Hrsg.), Ungewissheit. Sportpädagogische Felder im Wandel (S. 159-164). Hamburg: Czwalina.
  • Miethling, W.-D. (2010). Scherz, Ironie und ihre Bedeutung im sportunterrichtlichen Alltag. In R. Laging (Hrsg.), Bewegung vermitteln, erfahren und lernen. Bildungs- und erziehungstheoretische Reflexionen in der Bewegungs- und Sportpädagogik (S. 109-116). Hohengehren: Schneider.
  • Miethling, W.-D. (2011). Sportlehrerforschung. In E. Balz, M.  Bräutigam, W.-D. Miethling & P. Wolters, Empirie des Schulsports (S. 120-153). Aachen: Meyer & Meyer
  • Miethling, W.-D. (2011). Sportpädagogik. In C. Kröger & W.-D. Miethling, Sporttheorie in der gymnasialen Oberstufe (S. 11-26). Schorndorf: Hofmann.
  • Miethling, W.-D. (2011). Unterrichtsbezogene Einstellungen und Belastungswahrnehmungen von Sportlehrerinnen und Sportlehrern - eine vergleichende Analyse. In I. Bähr, J. Erhorn, C. Krieger & J. Wibowo (Hrsg.), Geschlecht und bewegungsbezogene Bildung(sforschung) (S. 100-105). Hamburg: Czwalina.
  • Heemsoth, T. & Miethling, W.-D. (2012). Schülerwahrnehmungen des Unterrichtsklimas. Zeitschrift 'Sportwissenschaft', 42(4), 228-239.
  • Miethling, W.-D. (2013). Zur Entwicklung von Sportlehrer/innen. Zeitschrift 'Sportwissenschaft', 43(3), 197-205.
  • Setzer, M., Ernst, C. & Miethling, W.-D. (2014). Bewegungspraxen im Internet. Zeitschrift ‚Betrifft Sport', 36 (4), 18-21.
  • Miethling, W.-D., Oesterhelt, V. & Paasch, K. (2014). Ende gut? Gesundheitsrelevante biographische Entwicklungen von Sportlehrerinnen und -lehrern am Berufsende. Zeitschrift ‚sportunterricht‘, 63 (8), 233-238.

Pressemeldungen der CAU

Aktuelles

  • Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

    • Neues Messsystem ermöglicht ab dem WS17/18 die 3D Bewegungsanalyseanalyse in der Lehramtsausbildung.
  • Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

    • Studierende untersuchen die Kinematik und Physiologie des Helmtragens.
Campus