Coaching und Beratung

Das Seminar Coaching und Beratung bildet gemeinsam mit den Seminar Teamcoaching und Konzipierung sportwissenschaftlicher Arbeiten das Mastermodul W. Für die Studierenden ist es mit einem Umfang von 2 SWS und 4 Leistungspunkten eine Pflichtveranstaltung während des dritten Studiensemesters. Als Modulprüfung ist eine mündliche Prüfung vorgesehen.

Lerninhalte

Es werden Grundlagen der Kommunikation und Beratung vermittelt und projektbezogen vertieft. Individuen- und gruppenspezifische Interventionsstrategien sollen erarbeitet und in Forschungsstudien umgesetzt werden.

Lernziele

Die Studierenden erwerben Kenntnisse und Kompetenzen, die für die Beratung, Betreuung und das Coaching individueller Sportler, Trainer und Funktionäre wichtig sind. Weiter sollen sie Mechanismen der Kommunikation und Moderation kennen lernen und projektbezogen umsetzen können.

Downloads (passwortgeschützt)

  • Rhetorik
  • Rhetorik II
  • RhetorikIII.pdf
  • Elf Freunde sollt ihr sein.pdf
Aktuelles

  • BITTE BEACHTEN: KLAUSUR Handball - Raumänderung -

    Die o. g. Klausur findet im Biologie-Hörsaal ABG7 - R.E62 (Am Botanischen Garten 7, Raum: R.E62)

    Datum: 19.10.2018, 15:00 - 17:00 Uhr statt

    Dozent: Prof. Dr. phil. Andreas Wilhelm

    • Im WiSe 2018/2019 werden folgenden Seminare angeboten:

       

      Einführung in die Sportökonomie

      a) Montag, 16:15−17:45 Uhr, R. 225 (Jan Kähler)

      b) Dienstag, 12:15−13:45 Uhr, R. 225 (Prof. Dr. Jens Flatau)

       

      Sportorganisation und Sportentwicklung

      a) Montag, 14:15−15:45 Uhr, R. 225 (Prof. Dr. Jens Flatau)

      b) Dienstag, 14:15−15:45 Uhr, R. 316 (Prof. Dr. Jens Flatau)

       

      Bitte tragen Sie sich in die entsprechenden Kurse bei OLAT ein!

    • Die Anmeldung für alle Fachdidaktikveranstaltungen des Wintersemesters 18/19 erfolgt bis zum 21.09.2018 über die ausgehängten Listen an meinem Büro (R.318). Die Lehrveranstaltungen werden in Kürze auf Univis erscheinen.
  • Ihr Browser kann dieses Bild leider nicht anzeigen

    • Südamerikanisches Flair beim 1. Internationalen Deutsch-Brasilianischen Kolloquium